Anbieter

Anbieter

Um dir die Auswahl zu erleichtern, stellen wir dir hier Anbieter und ihre Modelle vor, mit denen bisher gute Erfahrungen gemacht wurden.

Heckert und SunMan - Geräte mit deutscher Qualität

Die Mini-Photovoltaik-Anlagen von Heckert und von SunMan überzeugen insbesondere durch die hochwertige deutsche Qualität*, unterschiedliche Montagemöglichkeiten sowie verschiedener Zertifizierungen. Sie können als 300W Modul oder in der 600W Variante (zwei Module) erworben werden.

Heckert Module können direkt an der Fassade oder auf dem Bitumen-/Blechdach montiert werden, wie auch aufgeständert im Garten oder auf dem Flachdach angebracht werden.

Für die Montage am Balkongeländer ist das SunMan Modul die beste Lösung.

*Mini-PV-Anlagen von Heckert werden komplett in Deutschland gefertigt, Mini-Solaranlagen von SunMan teilweise.

BeOn Energie - Leichtmodul

Drei ultra leichte, kleine Photovoltaik-Module (Gewicht: 300W ca. 6 kg als Paket) inkl. Wechselrichter, Anschlusskabel, losem Wieland-Stecker und losem Schuko-Stecker (optional anzuschließen) sowie Befestigungsmaterial. Alle Mini-PV-Komponenten sind von BeON.

Das Set erfüllt alle Anforderungen nach VDE AR-N 4105, kann perfekt als stromerzeugender Sichtschutz an der Balkonbrüstung angebracht werden und bietet eine Produktgarantie von mindestens 3 Jahren.

ETM Solarservice von Mark Schammel

Modell: unterschiedliche Modelle von 300 – 600 Watt, unterschiedliche Panele, frei konfigurierbar.

Kommt aus Freiburg und liefert die Module auch aus, darunter auch halbdurchsichtige Glas-Glas-Module und verwendet einen Deutschen Wechselrichter. Daneben sind alle Montagemöglichkeiten liefberbar: Aufdach, Fasade, Garten, Balkongeländer.

Stecker: Wieland, auf eigene Verantwortung auch offenes Ende oder Schuko

Gewicht: circa 20 kg

Montagematerial: Haken für das Balkongelände

Zubehör

Du willst es genau wissen, wie viel dein Balkonsolargerät erzeugt? 

Dann brauchst du Energiemessgeräte, um die aktuelle Leistung deines Balkonsolargeräts zu sehen und über eine Zeit zu sammeln. Derzeit sind die Messgeräte leider nur in Version mit den haushaltsüblichen Steckdosen bekannt.

Wer gute Ideen zum Messen der erzeugten Energie mit Einspeisesteckdosen hat, kann sich gerne melden.

Energiemessgerät CTM

Dieses einfache Engergiemessgerät kann in beide Richtungen Leistung messen, die erzeugte PV Enegie aufaddieren und der Strompreis kann eingegeben werden.

Funksteckdose AVM FRITZ!DECT 210

Diese Funksteckdose kann die viertelstündlich erzeugte Energie messen und ist über eine Fritzbox ins WLAN einbindbar. So kann auch von unterwegs aus der erzeugte Sonnenstrom bestaunt werden.

Wenn du selber weitersuchen willst, solltest du folgende Kriterien beachten:

  • Der Wechselrichter muss die Norm VDE-AR 4105:2018-11 erfüllen, um für den Einsatz sicher zu sein. Diese stellt sicher, dass das Gerät abschaltet, wenn der Stecker aus der Dose gezogen wird.
  • CE-Zertifizierung des Geräts.
  • Anschlussfertige Geräte erwerben.
  • Kriterien für gute Händler beachten oder über einen Elektro- oder PV-Installateur beziehen.

Diese Kriterien sind auch ausführlich auf der Infoseite der Deutschen Gesellschaft für Sonnenenergie (DGS) pvplug.de erklärt.

Weitere Anlagen findet ihr auf der Marktübersicht der Deutschen Gesellschaft für Solarenergie. Dort sind alle Hersteller vermerkt.